Home

Blaufränkisch Reserve 2015

Mittwoch, 3. Oktober 2018 | Autor:

Kraftvoll, aber niemals schwer!

Alte Weinstöcke, reife Trauben und der langsame Ausbau in Fass und Flasche bringen die Vorzüge des Blaufränkisch besonders zur Geltung.

Unsere Reserve schmeckt intensiver als der klassische Blaufränkisch, aber genau so bodenständig, weil sie in traditionellen Fässern und nicht in neuen Barriques reift.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, überwiegend Ried Hader mit einem kleinen Anteil vom Goldberg

Lage und Weingarten:

Der Hader ist eine etwas höher gelegene Hanglage mit sandig-steinigem Lehmboden und Schiefer im Untergrund. Unser Blaufränkisch wächst hier seit 1987.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 21. September, 20°KMW, Ertrag etwa 50 hl/ha, 21 Tage Maischegärung, Malolaktik und Reife in großen und kleinen Fässern; Abfüllung am 21. Juni 2017; Alkohol: 13,5 %vol Säure: 5,9 g/l, Restzucker: 1,0 g/l

Der Wein:

dunkles Rubinrot mit violettem Rand; reife dunkle Beeren und Gewürze in der Nase, am Gaumen bei aller Kraft elegant und ausgewogen, feine Tanninstruktur, gehaltvoll und langanhaltend; Trinkreife 2018 bis 2025

A la Carte Weinführer 2018
Jugendliche Farbe, intensive Nase, Brombeere, reife Kirsche, zart blättrige Noten, am Gaumen körperreich, straffe, lebendige Struktur, feinkörniges Finish, lang anhaltend, Cranberry und Blutorange im Rückaroma. 93 Punkte!

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Blauer Zweigelt 2017

Mittwoch, 3. Oktober 2018 | Autor:

Fruchtig und mild für jeden Tag

Der Zweigelt ist ein typisch österreichischer Newcomer unter den Rotweinen und bildet die perfekte Ergänzung zum traditionellen Blaufränkisch.

Mit jugendlicher Fruchtigkeit und angenehm milden Tanninen macht er auch jenen Spaß, die nicht so oft Rotwein trinken.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Ried Goldberg und Wieser

Lage und Weingarten:
Die Riede Goldberg ist ein Osthang hin zum Neusiedlersee mit sandig-lehmigem Boden. Der Wieser ist die Hangstufe darunter mit etwas leichterem Boden. Unsere Zweigelt-Reben gedeihen hier seit 1998, 1999 und 2001.

Bearbeitung:

zertifiziert nach den Vorgaben von www.nachhaltigaustria.at

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 8. September, 19° KMW, Ertrag etwa 50 hl/ha, 10 Tage Maischegärung, biologischer Säureabbau und Reife im Fass, Abfüllung am 5. Juni 2018; Alkohol: 12,5 %vol, Säure: 5,2 g/l, Restzucker: 1,2 g/l

Der Wein:

dunkles Rubinrot; attraktive Weichselfrucht; am Gaumen geschmeidig und angenehm mild, charmanter Abgang; Trinkreife etwa 2018 bis 2022

Vinaria-Weinguide 2018/19:
Charakteristische, reife Kirschnase, vollmundig mit runder Kompaktheit, Herzkirschen, Brombeeren, weiche Stilistik, rund, balanciert und trinkani- mierend. Zwei Sterne!

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Mörbischer Martiniloben

Mittwoch, 3. Oktober 2018 | Autor:

Wir öffnen von Freitag, den 9. bis Sonntag, den 11. November unsere Kellertür und laden Sie gemeinsam mit zahlreichen Weinbauernkollegen und der Mörbischer Gastronomie ein, die eine oder andere Fassprobe des 2018ers und das aktuelle Sortiment zu verkosten.

Erstmals gibt es heuer auch einen Workshop zur Entstehung des Weines, der in unserem Presshaus und Keller stattfinden wird.

Mehr Infos zu den Öffnungszeiten und zum Rahmenprogramm finden Sie hier.

Thema: Veranstaltungen | Kommentare geschlossen

Vinaria Jungweinatlas 2018

Freitag, 3. August 2018 | Autor:

Auch heuer konnten unsere Weine den Verkoster des Weinmagazins Vinaria überzeugen:

Grüner Veltliner 2017

Ziselierte Blütennase, Ringelblumen, feingliedrige Würze setzt sich am Gaumen fort, gelber Apfel, Limettenanklänge, schlank und griffig, guter Säurebiss.

Muskat Ottonel 2017

Feinwürzige Holundernase, dezente Muskataromatik, fein strukturiert, glockenklar und trocken, geradlinig, präsente Säurestütze, klingt im zarten Fruchtschmelz aus, idealer Apero mit viel Grip, feine Sorteninterpretation. Wein der besonderes Trinkvergnügen bereitet!

Pinot blanc 2017

Duftig, sanfte Nase, feine Fruchtfülle, etwas geriebene Nüsse, Kräuterwürze, Zitrusaromatik, strömt ruhig, gelungen.

Chardonnay Duett 2017

Gelbruchtige Nase, saftige Aromatik nach Granny-Smith-Apfel, Ananas, Limetten im Nachhall, saftig und kompakt, feinziselierte Säure, würzig, sehr ansprechende Stilistik mit dezenter Holzaromatik, gefällt.

Leithaberg weiß 2016

Nussige Nase, reifer Apfel, Quitten, Schlehen, mineralische Komponenten, angenehme Würzigkeit, geröstete Haselnüsse, safitger Fruchtbogen, zart rauchig, lebendig mit harmonischem Holzeinsatz, gute Länge und sehr ansprechend. Wein der besonderes Trinkvergnügen bereitet!

Blauer Zweigelt 2017

Charakteristische, reife Kirschnase, vollmundig mit runder Kompaktheit, Herzkirschen und Brombeeren, weiche Stilistik, rund, balanciert und trinkanimierend. Wein der besonderes Trinkvergnügen bereitet!

Blaufränkisch 2017

Dichte Brombeernase, tiefe rotbeerige Fruchtaromatik, dicht und saftig, mineralisch geprägt, schöne Würze, lebendige Säurestruktur, ungemein reintönig mit spielerischer Eleganz, feinziseliert, perfekter Essensbegleiter, gefällt.

Blaufränkisch Reserve 2015

Reife Kirschnase, viel rotbeerige Komponenten, lebendige Säurestruktur, ungemein reintönig, würzig, viel Körper, fruchtbetonte Stilistik, vollreife Tannine, perfekte Holzeinbindung, rund, unprätentiös, sehr ansprechend. Wein der besonderes Trinkvergnügen bereitet mit ausgezeichnetem Preisl-Leistungs-Verhältnis!

Cabernet Sauvignon 2015

Vollreife Cassisnase, sehr angenehmes Fruchtspiel, vollreife rote Ribisel, etwas Wildkirschen, würzig unterlegt, feinkörnige Tannine, mediterranes Fruchtspiel, harmonischer Holzeinsatz, sehr lang am Gaumen.

Süße Auslese 2017

Rosenblütennase, am Gaumen getrocknete Birnen, mineralische Tiefe, viel Biss, Orangenzesten, Biskuit, beschwingtes Frucht-Säure-Spiel, knackig mit feinem Fruchtschmelz, tolle Auslese-Stilistik, eigenständig, salzig, zeigt viel Länge. Ausgezeichneter Wein, exemplarisch für seine Kategorie!

Thema: Andere über uns | Kommentare geschlossen

Cabernet Sauvignon 2015

Montag, 11. Juni 2018 | Autor:

Weltwein und Burgenländer zugleich

Der Cabernet Sauvignon ist eine faszinierende Rebsorte, die bei besonderer Pflege auch im Burgenland zeigt, was sie kann.

Natürlich haben andere Weinbauländer ebenfalls schöne Cabernet-Töchter, aber das hat uns nie abgehalten. Für uns ist Wein kein Schönheitswettbewerb, keine Frage von entweder oder.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Ried Goldberg und Hader

Lage und Weingarten:

In unseren Hanglagen Goldberg und Hader gedeiht der Cabernet seit 1992 und 1999. Die warmen sandig-lehmigen Böden auf Schieferuntergrund lassen den Cabernet besonders gut ausreifen.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 22. September 2015, 20°KMW, Ertrag etwa 30 hl/ha, 20 Tage Maischegärung, biologischer Säureabbau und Reife in neuen und älteren Barriques, Abfüllung am 21. Juni 2017; Alkohol: 13,5 %vol, Säure: 5,7 g/l, Restzucker: 1,0 g/l

Der Wein:

dunkles Rubinrot; reife schwarze Johannisbeeren, Bitter- schokolade und rauchig-röstige Noten in der Nase; aromatisch auch am Gaumen, kraftvoller Körper, markante, ausgereifte Tannine, lang und vielschichtig im Abgang; Trinkreife etwa 2020 bis 2035, dekantieren empfehlenswert.

Bewertung von wein-plus.eu:

Kühler, herber, leicht pflanzlicher und erdiger Duft nach schwarzen Beeren und ein wenig Sauerkirschen mit minzig-kräuterigen Noten. Klare, recht saftige und straffe Frucht, feinsandiges, jugendliches Tannin und etwas Säurebiss, leicht geröstet-nussige und schokoladige Holzwürze, mittlere Kraft, gute Nachhaltigkeit, sehr guter Abgang mit recht saftiger Frucht, gewürzigen Noten und Kakao. Trinkempfehlung: Bis 2023+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (88 WP)

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Leithaberg rot 2015

Donnerstag, 24. Mai 2018 | Autor:

Leithaberg

Das Beste der Region in rot

Alle unsere Weine stehen für ihre Herkunft. Leithaberg DAC ist dabei die Spitzenklasse, ein Weinstil, der so nirgendwo anders wächst.

Das Geheimnis dieses Blaufränkisch vom Mörbischer Goldberg liegt im besonderen Zusammenspiel von feingliedriger Eleganz und pannonischer Bodenständigkeit. Er zählt zu den besten Weinen vom Westufer des Neusiedlersees, die den gemeinsamen Namen „Leithaberg“ tragen.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Ried Goldberg

Lage und Weingarten:

Der Goldberg ist ein Osthang hin zum Neusiedlersee. Auf sandigem Lehmboden mit Schiefer und Quarz im Untergrund gedeihen unsere Blaufränkisch-Reben hier seit 1993.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 21. September 2015, 20°KMW, Ertrag etwa 40 hl/ha, 21 Tage Maischegärung, Malolaktik und weitere Reife in älteren Barriques, 100% Blaufränkisch; Abfüllung am 21. Juni 2017; Alkohol: 14%vol, Säure: 5,4g/l Restzucker: 1,2 g/l

Der Wein:

dunkles Rubinrot; reife dunkle Beeren, ein Hauch Vanille und eine ausgeprägte Würze in der Nase, vielschichtig und gehaltvoll am Gaumen, trotzdem gut strukturiert mit reifen, eleganten Tanninen, langer, feinwürziger Abgang; Trinkrei- fe etwa 2020 bis 2030

A la Carte Weinführer 2018:
94 Punkte (die vierthöchste Bewertung der Region Leithaberg)
kräftige Farbnoten, ausgeprägte Frucht, Brombeere, Cranberry, Heidelbeere, fein ver- wobene Holzwürze, am Gaumen gehaltvoll, balancierte, lebendige Struktur, fein- körniges Tanninfinish, lang anhaltend, Preiselbeere und Orange im Rückaroma, Potenzial.

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Leithaberg weiß 2016

Donnerstag, 24. Mai 2018 | Autor:

Flaschenfoto Leithaberg Weiss

Das Beste der Region in weiß

Alle unsere Weine stehen für ihre Herkunft. Leithaberg DAC ist dabei die Spitzenklasse, ein Weinstil, der so nirgendwo anders wächst.

Das Geheimnis dieses Weißburgunders vom Mörbischer Wieser liegt im besonderen Zusammenspiel von feingliedriger Eleganz und pannonischer Bodenständigkeit. Er zählt zu den besten Weinen vom Westufer des Neu-siedlersees, die den gemeinsamen Namen „Leithaberg“ tragen.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Ried Wieser

Lage und Weingarten:

Der Wieser ist ein Osthang mit kalkhaltigem Lehmboden auf Schiefer und Quarz im Untergrund. Seit 1978 gedeiht hier unsere eigene Selektion von Weißburgunder-Reben.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 20. September 2016, 19,5°KMW, Ertrag etwa 40 hl/ha, Maischestandzeit vor der Pressung, Gärung des klaren Mostes und Reife auf der Hefe im Eichenfass; Abfüllung am 21. Juni 2017, Alkohol: 13,5%vol, Säure: 5,2 g/l, Restzucker: 1,0 g/l

Der Wein:

helles Strohgelb; reife Früchte und ausgeprägte Würze in der Nase; ausgewogen und elegant am Gaumen, nussig- mineralischer Abgang; Trinkreife 2018 bis 2025

A la Carte Weinführer 2018
Helle Farbe, nuanciertes Bukett, Mix aus Grapefruit, Birnen-Quitte und kandierten Orangen, am Gaumen gehaltvoller Wein, straffe Struktur, lebendiges Säurespiel, fruchtiger Abgang, gute Länge, Limette und Mandarine im Rückaroma. 92 Punkte!

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Die Weinpresse 2/2018

Donnerstag, 24. Mai 2018 | Autor:

Nachhaltig und verantwortungsvoll: Ein schonender Umgang mit unseren Ressourcen ist seit vielen Generationen ein wesentlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit.

Warum wir jetzt auch zertifiziert sind finden Sie in der neuen Ausgabe unserer „Weinpresse“ ebenso wie eine aktuelle Weinkarte und Infos zur Sommerwein-Probieraktion.

Newsletter 2018-2 außen

Newsletter 2018-2 innen

Thema: Grenzhof-News | Kommentare geschlossen

93 Punkte für Leithaberg weiß 2016!

Donnerstag, 12. April 2018 | Autor:

In seiner aktuellen Ausgabe bewertet A la Carte, das Magazin für Ess- und Trinkkultur, den Jahrgang 2016 der weißen Leithaberg-Weine. Unser Herkunftswein hat dabei hervorragend abgeschnitten und liegt mit 93 Punkten im Spitzenfeld und wird folgendermaßen beschrieben:

Helle Farbe, komplexe Aromen, gelbe Frucht, Biskuit, stoffiger Wein, cremige Textur, balancierter Trinkfluss, gute Länge.

Thema: Andere über uns | Kommentare geschlossen

Chardonnay Duett 2017

Mittwoch, 7. März 2018 | Autor:

Frucht und Würze in besonderer Harmonie

Kaum eine Weißweinsorte verbindet Kraft und Eleganz so gut wie der Chardonnay.

Die gefühlvolle Vermählung von klassischer Frucht mit dem Flair des Ausbaus in Barriques zu einem harmonischen Duett ist seit 1998 unsere Interpretation der Rebsorte Chardonnay. Unsere Weine sind dadurch deutlich vielschichtiger als klassisch österreichisch vinifizierte Chardonnays, zugleich aber auch feiner und zarter in ihrer Art als internationale Weine.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Rieden Mittlere Hofwiesörter, Kräften und Goldberg

Lage und Weingarten:

In der flachen Riede Hofwiesort mit ihrem kalkhaltigen Boden gedeiht der Chardonnay seit 1989. Die Hanglagen Goldberg und Kräften wurden 1992 und 2009 bepflanzt.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 13. September, 19,5 °KMW, Ertrag etwa 55 hl/ha; Gärung und Reife auf der Hefe zum Großteil im Tank, zum Teil in Barriques; Abfüllung am 6. Februar 2018; Alkohol: 13,5 %vol, Säure: 5,5 g/l, Restzucker: 2,0 g/l

Der Wein:

kräftiges Strohgelb; reife exotische Früchte aber auch Haselnuß, Karamel und etwas Vanille in der Nase; am Gaumen vielschichtig und kraftvoll, aber nicht überladen, lang und komplex; Trinkreife etwa 2018 bis 2027

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen