Home

93 Punkte für Leithaberg weiß 2016!

Donnerstag, 12. April 2018 | Autor:

In seiner aktuellen Ausgabe bewertet A la Carte, das Magazin für Ess- und Trinkkultur, den Jahrgang 2016 der weißen Leithaberg-Weine. Unser Herkunftswein hat dabei hervorragend abgeschnitten und liegt mit 93 Punkten im Spitzenfeld und wird folgendermaßen beschrieben:

Helle Farbe, komplexe Aromen, gelbe Frucht, Biskuit, stoffiger Wein, cremige Textur, balancierter Trinkfluss, gute Länge.

Thema: Andere über uns | Kommentare geschlossen

Chardonnay Duett 2017

Mittwoch, 7. März 2018 | Autor:

Frucht und Würze in besonderer Harmonie

Kaum eine Weißweinsorte verbindet Kraft und Eleganz so gut wie der Chardonnay.

Die gefühlvolle Vermählung von klassischer Frucht mit dem Flair des Ausbaus in Barriques zu einem harmonischen Duett ist seit 1998 unsere Interpretation der Rebsorte Chardonnay. Unsere Weine sind dadurch deutlich vielschichtiger als klassisch österreichisch vinifizierte Chardonnays, zugleich aber auch feiner und zarter in ihrer Art als internationale Weine.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Rieden Mittlere Hofwiesörter, Kräften und Goldberg

Lage und Weingarten:

In der flachen Riede Hofwiesort mit ihrem kalkhaltigen Boden gedeiht der Chardonnay seit 1989. Die Hanglagen Goldberg und Kräften wurden 1992 und 2009 bepflanzt.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 13. September, 19,5 °KMW, Ertrag etwa 55 hl/ha; Gärung und Reife auf der Hefe zum Großteil im Tank, zum Teil in Barriques; Abfüllung am 6. Februar 2018; Alkohol: 13,5 %vol, Säure: 5,5 g/l, Restzucker: 2,0 g/l

Der Wein:

kräftiges Strohgelb; reife exotische Früchte aber auch Haselnuß, Karamel und etwas Vanille in der Nase; am Gaumen vielschichtig und kraftvoll, aber nicht überladen, lang und komplex; Trinkreife etwa 2018 bis 2027

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Sammellieferung nach Oberösterreich

Mittwoch, 7. März 2018 | Autor:

Nach Oberösterreich kommen wir voraussichtlich wieder Mitte April mit einer Sammellieferung. Bitte bestellen Sie telefonisch oder per E-Mail, wenn wir Ihnen etwas mitbringen dürfen.

Thema: Grenzhof-News | Kommentare geschlossen

Sammellieferung nach Salzburg und Tirol

Mittwoch, 7. März 2018 | Autor:

Am Mittwoch, den 4. und am Donnerstag, den 5. April kommen wir wie gewohnt mit einer Sammellieferung nach Salzburg und Tirol und liefern entlang unserer Route Ihre Lieblingsweine bis in Ihren Keller.

Eine aktuelle Weinkarte finden Sie auf der Innenseite unserer „Weinpresse“:

Newsletter 2018-1 außen

Newsletter 2018-1 innen

Thema: Grenzhof-News | Kommentare geschlossen

Weinveranstaltungen 2018

Mittwoch, 7. März 2018 | Autor:

Mörbisch zur Weinblüte 25. bis 27. Mai 2018

Tage der offenen Kellertür in Mörbisch und wir sind natürlich dabei!

Vievinum 9. bis 11. Juni 2018

Bei der großen Weinmesse in der Wiener Hofburg sind wir ebenfalls vertreten.

Weinprobe für Urlaubsgäste im Grenzhof

Donnerstag, 12. Juli 2018, 19 Uhr

Donnerstag, 6. September 2018, 19 Uhr

Mörbischer Martiniloben

9. bis 11. November 2018

Thema: Veranstaltungen | Kommentare geschlossen

Die Weinpresse 1/2018

Mittwoch, 7. März 2018 | Autor:

In der neuen Ausgabe unserer Hauszeitung „Die Weinpresse“ stellen wir die Weine unseres Sortiments vor, insbesondere die weißen 2017er, die bereits in der Flasche sind.

Außerdem informieren wir über den Liefertermin nach Salzburg und Tirol am 4. und 5. April.

Für alle, die unsere Hauszeitung nicht auf dem Postweg oder per E-Mail-Newsletter erhalten (Anmeldung hier), gibt es sie hier zum Download:

Newsletter 2018-1 außen

Newsletter 2018-1 innen

Thema: Grenzhof-News | Kommentare geschlossen

Vinaria Premiumrotweine 2015

Freitag, 23. Februar 2018 | Autor:

Vinaria hat sich für die aktuelle Ausgabe die Premium-Rotweine 2015 vorgenommen. Und unsere beiden eingereichten Vertreter gut bewertet:

Rote Trilogie 2015

Offenherziges Bukett nach Granatäpfeln und Mandarinen, glockenklar und hübsch; helle Fruchtnuancen und eingebundenes Holz, satte Erdbeerfrucht, einige Dichte, geth schön auf, rassiges Finale, individuelle Lösung. 15,8 Punkte (sehr gut)

Leithaberg Rot 2015

Klares Duftspiel nach Preiselbeeren und Kornelkirschen, zart liniert und pikant; paprizierte Schotenwürze, geht schön auf, kühle, elegante Stilistik, relativ schlank gebaut, doch mit vielen Feinheiten ausgestattet, auch einige Persistenz, gefüllt mit Trinkfluss und Harmonie. 16,6 Punkte (sehr gut)

Thema: Andere über uns | Kommentare geschlossen

Pinot blanc 2017

Mittwoch, 7. Februar 2018 | Autor:

DSCN1058

Ein Gentleman für alle Fälle

Der Pinot blanc ist unser sentimentaler Favorit, weil er Ernte für Ernte zu den besten Weinen im Keller zählt.

Egal ob zarter Fisch, kräftiges Fleisch oder das gemütliche Glas nebenbei, er macht immer eine gute Figur. Auch wenn er nie laut wird, hat er doch spannende Geschichten zu erzählen.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Ried Haderwald

Lage und Weingarten:

Die Riede Haderwald liegt auf einem etwas kühleren Plateau oberhalb des Neusiedlersees. Unser Weißburgunder gedeiht hier seit 1992 und 2003.

Lese und Weinbereitung:
selektive Handlese am 14. September, 18,5°KMW, Ertrag etwa 65 hl/ha, kühle Vergärung des klaren Mostes und Reife auf der Hefe im großen Holzfass und im Tank; Abfüllung am 6. Februar 2018; Alkohol: 13%vol, Säure: 5,7 g/l, Restzucker: 2,4 g/l

Der Wein:

Der Wein: mittleres Strohgelb; dezente Blütenaromen, reife Früchte und eine nussige Note in der Nase; am Gaumen elegant und ausgewogen mit feiner Säure, gehaltvoller Abgang; Trinkreife 2018 bis 2025

 

 

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Grüner Veltliner 2017

Mittwoch, 7. Februar 2018 | Autor:

Traubenübernahme

Leichte Erfrischung, pur oder gespritzt…

Der Grüne Veltliner ist seit Jahrhunderten im Burgenland beheimatet, als „Arbeitspferd“ unter den Rebsorten aber oft unterschätzt.

Kaum eine andere Sorte schmeckt bei niedrigem Alkohol so ausgewogen. Deshalb ernten wir die Trauben früh und keltern daraus einen erfrischend leichten Veltliner, der nicht nur an heißen Sommertagen Spaß macht.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Goldberg und Haderwald

Lage und Weingarten:

Der Goldberg ist ein Osthang zum See mit Schiefer und Quarz im Untergrund. Die Ried Haderwald hat einen ähnlichen Boden, liegt aber höher und ist deshalb etwas kühler. Unsere Reben gedeihen hier seit 1985 und 2014.

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 30. August, 16,5° KMW, Ertrag etwa 70 hl/ha, kühle Gärung des klaren Mostes und weitere Reife auf der Feinhefe im Tank; Abfüllung am 6. Februar 2018; Alkohol: 11,5%vol, Säure: 6,0 g/l, Restzucker: 1,0 g/l

Der Wein:

helles Grüngelb, verbindet Fruchtigkeit und Veltliner-Würze im Bukett, am Gaumen erfrischend und animierend, angenehm leicht im Abgang; Trinkreife 2018 bis 2019

Thema: Weinsteckbriefe | Kommentare geschlossen

Gute Noten bei Wein Plus

Dienstag, 2. Januar 2018 | Autor:

Das deutsche Online-Weinportal ist bekannt dafür, sehr streng aber auch sehr seriös zu werten. Seit 2017 gelten wir dort als Erzeuger von nationaler Klasse, die folgendermaßen definiert werden:

Die Weine halten konstant ein hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen jedoch in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.

Unsere eingereichten Weine wurden entsprechend gut bewertet und sehr gut beschrieben:

Chardonnay Duett 2016
Nussiger, etwas hell-holziger und leicht pflanzlicher bis kräuteriger Kernobstduft mit Marzipan und erdigen Nuancen. Recht saftige, reife Frucht mit hefigen und leicht kräuterig-pflanzlichen Aromen, angedeutet helles Holz am Gaumen, sehr feine Säure, gewisse Nachhaltigkeit, salzige Nuancen im Hintergrund, viel Schmelz und etwas Wärme, ein Hauch Kandis, guter bis sehr guter Abgang. Trinkempfehlung: Bis 2019+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (86 WP) Zuletzt bewertet: 21. Juli 2017

Leithaberg Weiß 2015
Kräuterig-pflanzlicher und ganz leicht gelb-gewürziger Zitrus-Kernobstduft mit zart rauchigen, hellen nussigen und leicht erdigen Noten. Klare, feinsaftige, etwas schmelzige Frucht mit hellen nussigen bis holzigen Aromen, sehr feine Säure, gewisse Kraft und Nachhaltigkeit, wieder angedeutet gelbe Würze, helle erdige Mineralik im Hintergrund, etwas Wärme und Schmelz, guter bis sehr guter Abgang. Trinkempfehlung: Bis 2020+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (87 WP) Zuletzt bewertet: 30. Juli 2017

Blaufränkisch Reserve 2015
Etwas getrocknet-vegetabiler bis tabakiger und leicht erdiger Duft nach mehr schwarzen als roten Beeren mit einem Hauch Suppenkräuter und Bleistiftholz. Herbe Frucht im Mund, erdige bis mineralische und wieder auch getrocknet-pflanzliche Töne, feinsandiges, jugendliches, noch ganz leicht trocknendes Tannin, röstige Spuren, gute Nachhaltigkeit, recht kühler Stil, etwas Tiefe, hat Griff und feinen Biss, deutlich kräuterig im Hintergrund, guter bis sehr guter, kühler, feinsaftiger und recht straffer Abgang. Viel Wein fürs Geld. Trinkempfehlung: 2018-2021+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (87 WP) Zuletzt bewertet: 1. September 2017

Rote Trilogie 2015
Recht herber und kühler, etwas vegetabiler Duft nach roten und schwarzen Beeren mit Kirscharomen, Kräutern und leicht erdigen Tönen. Recht straffe und saftige, nussig-würzige Frucht mit Kräuternoten, ganz leicht fleischigen Tönen und etwas Pfeffer, nachhaltig am Gaumen, merklicher Säurebiss und feines, jugendliches Tannin, gute Nachhaltigkeit, gewürzige Töne, sehr guter, straffer, saftiger und würziger Abgang mit salzigen Noten. Trinkempfehlung: 2018-2023+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (87 WP) Zuletzt bewertet: 11. September 2017

Cabernet Sauvignon 2015
Kühler, herber, leicht pflanzlicher und erdiger Duft nach schwarzen Beeren und ein wenig Sauerkirschen mit minzig-kräuterigen Noten. Klare, recht saftige und straffe Frucht, feinsandiges, jugendliches Tannin und etwas Säurebiss, leicht geröstet-nussige und schokoladige Holzwürze, mittlere Kraft, gute Nachhaltigkeit, sehr guter Abgang mit recht saftiger Frucht, gewürzigen Noten und Kakao. Trinkempfehlung: Bis 2023+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (88 WP) Zuletzt bewertet: 17. Oktober 2017

Leithaberg Rot 2015
Herbe schwarz- und etwas rotbeerige Nase mit getrocknet-pflanzlichen, zart pfeffrigen und erdigen Noten. Nussig und etwas holzig im Mund, reife, recht saftige Frucht, kräuterige und leicht gewürzige Aromen, feinsandiges Tannin, ein wenig Salz und Kräuter im Hintergrund, angedeutet Kakao und Tabak, sehr guter, saftiger Abgang mit etwas Säurebiss und getrocknet-pflanzlichen Nuancen. Trinkempfehlung: Bis 2023+ Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (88 WP) Zuletzt bewertet: 14. September 2017

Thema: Andere über uns | Kommentare geschlossen