Home

Grüner Veltliner 2019

Montag, 9. Dezember 2019 | Autor:

Traubenübernahme

Leichte Erfrischung, pur oder gespritzt…

Der Grüne Veltliner ist seit Jahrhunderten im Burgenland beheimatet, als „Arbeitspferd“ unter den Rebsorten aber oft unterschätzt.

Kaum eine andere Sorte schmeckt bei niedrigem Alkohol so ausgewogen. Deshalb ernten wir die Trauben früh und keltern daraus einen erfrischend leichten Veltliner, der nicht nur an heißen Sommertagen Spaß macht.

Herkunft:

Burgenland, Mörbisch am See, Mörbisch am See, Birnhaide und Wiesörter

Lage und Weingarten:

Die Ried Birnhaide liegt auf einem etwas kühleren Plateau über dem Neusiedlersee mit kargem Schieferboden. Die Ried Wiesörter befindet sich in der Ebene zum See. Der Grüne Veltliner gedeiht hier seit 1995 bzw. 1976.

Bearbeitung:

zertifiziert nach den Vorgaben von www.nachhaltigaustria.at

Lese und Weinbereitung:

selektive Handlese am 3. und 10. September, 17° KMW, Ertrag etwa 65 hl/ha, kühle Gärung des klaren Mostes und weitere Reife auf der Feinhefe im Tank; erste kleine Teilfüllung am 27. November 2019; Alkohol: 11,5%vol, Säure: 6,6g/l, Restzucker: 0,7g/l

Der Wein:

helles Gelb, verbindet Fruchtigkeit und Veltliner-Würze im Bukett, am Gaumen erfrischend und animierend, ange- nehm leicht im Abgang; Trinkreife 2020 bis 2021

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Weinsteckbriefe

Kommentare und Pings sind geschlossen.